Die eigene Sprache finden

Mit unseren Worten können wir das Schönste und das Schrecklichste bewirken. Wir können beglücken, erfreuen, erlösen, zum Lachen bringen und Angst nehmen. Wir können verletzen, beleidigen, zum Weinen bringen und Angst machen. Wir können genau und präzise sein und verschwommen
und unklar.

Oft wissen wir allerdings nicht, wie die Wirkung unserer Worte entstanden ist. Was habe ich jetzt gesagt, das mein Gegenüber so wütend wird? Oder so traurig?
Ziel des Seminars ist es, unsere Sprachempfindung zu stärken und Emotionen klar auszudrücken.
Ein Tageseminar für alle, die gerne mit Worten umgehen und ihr Gefühl für Sprache und ihre unmittelbare Wirkung vertiefen möchten.

Zur Inspiration ein Text von Professor Konrad Pfaff, von dem ich viel über Sprache lernen durfte:

„Ach, das wir glaubten, hofften und die ernsten, gespielten, getanzten,
gereimten, gelachten, gelogenen, ergaunerten Worte liebten und das wir
Worte als Fahrzeuge des Segens, des Kraftgewinns, des Mutes und des
Anfangs entdecken könnten!“

Beginn: Samstag: 10.00 Uhr
Ende: 18.00 Uhr
Kosten: 110,- Euro
Ort: Köln

Zeit & Ort

  • Samstag
  • 10:00 am – 6:00 pm
  • 110,- €
  • Köln